AGB der LIECHTENKIND AG

 Allgemeines

  1. Diese AGB sind verbindlich, sofern sie das Angebot oder die Auftragsbestätigung für anwendbar erklärt. Anders lautende Bedingungen des Käufers haben nur Gültigkeit, soweit sie vom Verkäufer ausdrücklich und schriftlich angenommen worden sind.
  2. Alle Vereinbarungen und rechtserheblichen Erklärungen der Vertragsparteien bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

Angebot, Vertragsabschluss und Preise

  1. Die Angebote des Verkäufers sowie Produktpräsentationen auf der Website www.liechtenkind.com sind freibleibend und stellen eine Aufforderung an den Besteller dar, ein Angebot im Rechtssinne abzugeben.
    Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn der Verkäufer nach Eingang einer vollständigen Bestellung deren Annahme schriftlich bestätigt hat oder die Lieferung ausgeführt hat.
  2. Da es sich bei den angebotenen Waren hauptsächlich um begrenzt bevorratete Naturprodukte handelt, werden Aufträge unter dem Vorbehalt der Liefermöglichkeit angenommen.

Lieferung und Versand

  1. Die Lieferung erfolgt kostenfrei ab einem Bestellwert von 90 CHF. Bei einem Bestellwert von weniger als 90 CHF gelten die im Bestellvorgang angegebenen Preise für Standard- und Expresszustellung.
  2. Die LIECHTENKIND AG ist zu Teillieferungen und Teilleistungen berechtigt. Anfallende Kosten für einen gesplitteten Versand trägt die LIECHTENKIND AG.
  3. Die Lieferung erfolgt über die Liechtensteinische Post / Schweizerische Post. Der Versand von Bestellung wird von Dienstag bis Freitag ausgeführt, ausgenommen davon sind die Liechtensteinischen Feiertage. Ware, die im Online-Shop als „auf Lager“ gekennzeichnet ist, liefern wir unverzüglich nach Eingang der Bestellung und gegebenenfalls nach eingegangener Vorkasse grundsätzlich innerhalb von maximal 5 Tagen. Auf evtl. abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin.
  4. Nimmt ein Käufer die Ware nicht ab, so kann die LIECHTENKIND AG nach eigener Wahl entweder nach Ablauf einer Frist von zwei Wochen die Ware an einen Dritten verkaufen und den ursprünglichen Käufer für einen eventuell entstandenen Verlust haftbar machen oder auf der Erfüllung des Vertrages beharren. Vorbehalten bleiben die übrigen gesetzlichen Ansprüche der LIECHTENKIND AG.
  5. Sollte die Ware aufgrund höherer Gewalt oder Produkteinstellung nicht lieferbar sein oder die LIECHTENKIND AG die bestellten Produkte nicht unter zumutbaren Bedingungen beschaffen können und sollten diese Umstände erst nach Vertragsschluss eingetreten und nicht durch uns zu verantworten sein, so wird die LIECHTENKIND AG von der Lieferpflicht befreit. Sollten Ereignisse, die uns die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen – beispielsweise Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen oder Ähnliches – eintreten, hat die LIECHTENKIND AG Verzögerungen auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten.

Zahlungsbedingungen

  1. Für Bestellungen bieten wir die Zahlarten Vorkasse, Kreditkarte (Visa & Mastercard), PayPal und Barzahlung, EC, Visa & Mastercard bei Abholung vor Ort an.
  2. Bei Zahlung per Vorkasse ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.Für Überweisungen in CHF ist folgendes Konto zu nutzen:
    CHF / Schweizer Franken Konto:
    Liechtensteinische Landesbank AG,
    FL- 9490 Vaduz / Fürstentum Liechtenstein
    IBAN:  LI28 0880 0544 7423 2200 1
    SWIFT:  LILALI2XFür Überweisungen in EURO ist folgendes Konto zu nutzen:
    EURO Konto:
    Liechtensteinische Landesbank AG,
    FL- 9490 Vaduz / Fürstentum Liechtenstein
    IBAN:  LI98 0880 0544 7423 2200 2
    SWIFT:  LILALI2X
  1. Zahlen Sie mit Kreditkarte, erfolgt die Reservierung des Betrags bei Abschluss der Bestellung, die Belastung des Kontos bei Versand der Ware.
  2. Bitte beachten Sie, dass wir Zahlungen lediglich von Konten innerhalb der Schweiz und der Europäischen Union (EU) akzeptieren. In keinem Fall übernehmen wir die Kosten einer Geld-Transaktion.

Eigentumsvorbehalt

  1. Die vom Verkäufer an den Käufer gelieferte Ware bleibt bis zur völligen Tilgung sämtlicher Forderungen, gleich aus welchem Rechtsgrunde, im Eigentum des Verkäufers (Vorbehaltsware).
  2. Veräußert der Käufer die Ware oder die aus der Ware hergestellten Sachen, so tritt der Käufer hiermit den ihm erwachsenden Vergütungsanspruch gegen den Dritten zur Sicherung unserer Forderungen an den Verkäufer ab. Die Abtretung erfolgt in jedem Fall i.H.d. Betrages, der der Rechnungsforderung entspricht, zzgl. eines Sicherheitszuschlages von 20%.
  3. Auf Verlangen des Verkäufers ist der Käufer verpflichtet, die abgetretenen Forderungen im Einzelnen nachzuweisen und seinen Schuldnern mit der Aufforderung bekannt zu geben, bis zur Höhe der abgetretenen Forderung ausschließlich an den Verkäufer zu bezahlen.
  4. Zur Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts ist der Verkäufer auch dann berechtigt, wenn eine Gefährdung des vorbehaltenen Eigentums zu befürchten ist.
  5.  Übersteigt der Wert der bestehenden Sicherheiten den Wert der Forderung nicht nur vorübergehend um insgesamt mehr als 20%, gibt der Verkäufer auf Verlangen die Sicherheiten entsprechend der Höhe und nach seiner Wahl frei.
  6. Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags vor. Ist der Käufer Unternehmer in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, sich die LIECHTENKIND AG das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.
  7. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem besteht ein Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit der Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
  8. Befindet sich der Kunde gegenüber der LIECHTENKIND AG mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.

Rücksendungen

  1. Widerruf und Rücksendungen gelten nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch die Liechtenkind AG.
  2. Die Rücksendung der Ware geht an:
    LIECHTENKIND AG
    Ruggeller Strasse 238
    9487 Gamprin
  3. Die Rücksendekosten sind vom Absender, also dem Besteller der Ware, zu tragen.
  4. Die LIECHTENKIND AG behält sich vor, Ersatz für mögliche Beschädigungen oder übermässige Abnutzung von dem zu erstattenden Kaufpreis abzuziehen.

Mängelhaftung

  1. Der Verkäufer übernimmt die Gewähr für die Mängelfreiheit der von ihm gelieferten Waren nach Maßgabe der vereinbarten Beschaffenheit.
  2. Der Käufer hat die Lieferung unverzüglich nach Erhalt zu prüfen und dem Verkäufer Mängel schriftlich bekannt zu geben. Unterlässt er dies, gelten die Lieferungen und Leistungen als genehmigt.
  3. Die Verjährungsfrist für Ansprüche aus Mängelhaftung beträgt ab Lieferung 1 Jahr gegenüber Unternehmern sowie 2 Jahre gegenüber Verbrauchern.
  4. Bei berechtigter fristgemäßer Mängelrüge wird der Verkäufer nach seiner Wahl die Mängel unentgeltlich nachbessern oder die mangelhaften Gegenstände gegen mängelfreie Gegenstände austauschen.
  5. Wird ein Mangel nicht innerhalb einer angemessenen Frist durch Ersatzlieferung oder Mangelbeseitigung durch den Verkäufer behoben, so kann der Käufer Herabsetzung des Erwerbspreises oder Rückgängigmachung des Vertrags verlangen.
  6. Die Mängelhaftung erlischt vorzeitig, wenn der Käufer oder Dritte unsachgemäße Änderungen, Handhabung oder Reparaturen vornehmen oder wenn der Käufer nicht umgehend alle geeigneten Maßnahmen zur Schadensminderung trifft und dem Verkäufer Gelegenheit gibt, den Mangel zu beheben.

Haftungsbeschränkung

  1. Gegenüber Unternehmern haftet der Verkäufer für unmittelbare und mittelbare Schäden, außer im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, nur, wenn und soweit dem Verkäufer oder seinen Vertretern Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Hierbei ist die Haftung auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.
  2. Gegenüber Verbrauchern haftet der Verkäufer nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, des Schuldnerverzugs oder der vom Verkäufer zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung haftet der Verkäufer jedoch für jedes schuldhafte Verhalten seiner Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen. Außer bei Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit von gesetzlichen Vertretern, Mitarbeitern und sonstigen Erfüllungsgehilfen ist die Haftung vom Verkäufer der Höhe nach auf die bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.
  3. Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gegenüber Unternehmern oder Verbrauchern gelten nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch den Verkäufer und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Fall zwingender gesetzlicher Regelungen.

Schlussbestimmungen

  1. Erfüllungsort für die Lieferung des Verkäufers ist der jeweilige Versandort.
  2. Erfüllungsort für alle anderen Verpflichtungen ist Gamprin/FL.
  3. Der Gerichtsstand für alle sich aus den Geschäftsverbindungen ergebenden Rechtsstreitigkeiten Vaduz/FL.
  4. Der zwischen den Vertragsparteien abgeschlossene Vertrag bleibt auch verbindlich bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen oder einzelner Ziffern dieser Geschäftsbedingungen. Eine unwirksame Bestimmung und eine unwirksame Geschäftsbedingung ist nach Treu und Glauben durch eine solche Regelung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung oder Bedingung am nächsten kommt und die Erreichung des wirtschaftlichen Zweckes des Vertrags sichert.

Wir übernehmen keine Gewähr für mögliche Tip- und Druckfehler.

Stand: Juli 2015